Kategorie: Kultur

Montag, 29. Januar 2018: Lohelandhaus ist noch nicht Geschichte

Lohelandhaus ist noch nicht Geschichte

Einladung zum öffentlichen Dialog im Rahmen des Montagsforums am 29. Januar 2018

Die Berichterstattung zum Grundsatzbeschluss des Bernburger Stadtrates am 14. Dezember 2017, dass die Stadt nun den Abriss des Denkmals beantragt, scheint davon aus zu gehen, dass dieser Antrag erfolgreich sein wird.

Es ist weder Johannes Lewek (parteilos) gelungen die Stadträte aufgrund des aktuellen Kooperationsangebotes der Direktorin der Bauhausstiftung Dessau auf eine Zurückweisung in den zuständigen Ausschuss für Kultur zu überzeugen.
Frau Claudia Perren hatte in einem Schreiben vom Vortag an die Kulturstiftung Bernburg versicherte: „Wir teilen Ihre Auffassung zur Bedeutung des Gebäudes und unterstützen, nicht nur vor dem Hintergrund des bundesweit vorbereiteten und kulturpolitisch bedeutsamen Bauhausjubiläums 2019, einen angemessenen Umgang mit diesem einzigartigen Zeit- und Architekturdokument.“
Noch ist es Prof. Erich Buhmann gelungen, die Stadträte daran zu erinnern, dass Bernburger Bürger gerade in einer großen Anzahl in einem erfolgreichen Antrag auf ein Bürgerbegehren die Errichtung von privaten Parkplätzen auf einer Grünfläche im Eigentum der Stadt abgelehnt hatten.

Bernburger sollten das Lohelandhaus trotz der Abstimmungsergebnisse zu Gunsten der Antragstellung für den Abriss des Denkmals noch lange nicht als verloren geben. Ob die Abrissgenehmigung von der zuständigen Denkmalpflegebehörde erteilt wird ist völlig offen, zumal erneut ein Denkmal für Parkplätze geopfert werden soll.
Parkplätze können auf dieser entlegenen Wiese neben dem Denkmal Alte Bibel auch nicht wirtschaftlich und umweltkonform errichtet werden. Gleichzeitig sind vorhanden Parkraumpotentiale in mehreren bereist bebauten Bereich im unmittelbarem Einzugsbereich im großen Umfang nicht optimal genutzt.
Das Engagement für eine Zukunft des Lohelandhauses in Kooperation mit den Stiftungen Loheland Bauhaus Dessau und Kulturstiftung Bernburg lohnt sich daher.
Die Befürworter einer kulturellen Nutzung des Lohelandhauses aus den Fraktionen sowie andere Unterstützer des Lohelandhauses werden sich weiter für den Erhalt des Lohelandhauses einsetzten.
Daher hat das Bernburger Montagsforum parteiübergreifend am Montag, den 29. Januar 2018 um 19:00 zur Diskussion über die Zukunft des Bernburger Lohelandhauses alle interessierten Bernburger eingeladen. Die Resonanz war erfreulich gro0.
Dieses Thema sollte ursprünglich am Montag,  den 22.1.2018 behandelt werden. Da parallel aber ein sehr populärer Neujahresempfang in der Wilhelmstrasse stattfindet, haben wir das Thema um eine Woche verschoben.

Ort: Bibliothek der Kulturstiftung Bernburg, Friedrichstraße 27, 06406 Bernburg

Eine möglichst sachliche Dokumentation mit links wird gerade von pro-bernburg.de erstellt.

Internationaler Neujahresempfang Montag 15. Januar 2018 im Kulturzentrum Hotel Wien Krumbholzstrasse

Nachlese zum Internationaler Neujahresempfang im Kulturzentrum Hotel Wien Krumbholzstraße am Montag, den 15. Januar 2018  – (Beginn 18.30 bis 21.00 Uhr)
Mit gemeinsam zubereitetem arabischen, italienischen, amerikanischen und deutschen Kostproben sowie mit Musik von World Melange begrüßten Neu- und Alt Bernburger das Jahr 2018.

Der vierte Internationale Neujahresempfang in Bernburg fand wieder regen Zuspruch. Neubernburger aus vierzehn verschiedenen Ländern freuten sich über die zahlreichen deutschen Gäste des Vereins Kultur Markt Bernburg im Kulturzentrum Hotel Wien. Neben Landrat Markus Bauer mit Mitarbeitern des Landkreises wurde die Stadt Bernburg durch den stellvertretenden Oberbürgermeister Paul Koller vertreten. Zu dem Empfang kamen  auch wieder Vertreter zahlreicher Organisation, die sich in Bernburg für die Integration von Neuangekommenden engagieren.

Sardaraqua Ahmadzaid aus Afghanistan und Zarah Afshani aus Iran begrüßten die Gäste und fragten nach den jeweiligen Herkuntslänern. Unter den Internationalen Teilnehmern war Syrien am stärksten vertreten, gefolgt von Afghanistan, Iran, Libanon, Ukraine, China, Indien, Burkina Faso, Niger, Togo, Guinea, Kamerun, Mali, Chile, USA, England, Italien, Madagaskar und Kurtistan.

Musikalisch wurde der Empfang wieder von World Melange begleitet.

Chefkoch Kamal Khalifah aus Syrien serviert auch zum Internationalen Neujahresempfang 2018 in Bernburg

Höhepunkt war auch in diesem Jahr die Verköstigung des internationalen Kochens.
Die Arbeiterwohlfahrt Bernburg hat für den Internationalen Neujahresempfang in Bernburg erneut die Nutzung Ihrer Großküche ermöglicht. Das Team um den syrischen Chefkoch Kamal Khalifah mit Ehefrau Kawthar Salalh und Khaled Alali, aus den Iran der gelernte Koch Ali Asghar Aboteleb Larigani und aus Deutschland Tobias Mechler haben in 5 Stunden ein wahres Wunder an Gaumenfreuden zubereitet:
Das arabische Büffet bestand aus Gefüllte Weinblätter, Mandy – Reis mit Huhn, Moutabel aus Auberginen, Tabouleh aus Bulgur. Hommus aus Kichererbsen und Tahin, Brathähnchen und einem feingeschnittenen und traumhaft abgeschmeckten Salat.
Aus der italienischen Küche wurde ergänzend Lasagne vom Karl’s Platz und aus der Deutschen Küche eine Kürbissuppe von Café Wilhelm 7ieben serviert.
Zum Nachtisch wurden Brownies aus den USA von Jeanne Colgan und Knava von Shirin Alobaid aus Syrien angeboten.

Im vergangenen Jahr wurde zum Internationalen Neujahresempfang die Notwendigkeit eines Begegnungskaffee postuliert. In diesem Jahr geht es nun darum das „Coffee to Stay“ in der Wilhelmstraße 15, das im August 2017 eröffnet werden konnte weiter zu entwickeln. Alle Bernburger die Interesse am internationalen Austausch haben sind herzlich willkommen von Montag bis Freitag zwischen 14:00 und 18:00 vorbei zu schauen.

Unter -> Bernburger Neujahresempfang 2018   haben wir ihnen eine Auswahl der zahlreichen Bilder von Joachim Hennecke und ergänzende Schnappschüsse von Doris Maedge zusammengestellt. Bitte informieren Sie uns wenn wir ein Bild wieder herausnehmen sollen.

Unter -> Presse von coffee-to-stay-bbg.de finden Sie die Presseauswertung.
Link zum Beitrag des Regionalfernsehens:
18. Januar 2018
RBW Regionalfernsehen
Bernburg: Internationaler Neujahresempfang

——
Das Ankündigungsposter gestaltet von Markus Franke:
ina

Dokumentation INTERNATIONALER ABEND am 4.12.17

Herzlichen Dank für den gelungenen Abend
mit afrikanischen und indischen Köstlichkeiten und der Musik von WORLD MELANGE und allen anderen Musikern

Ankündigung INTERNATIONALER ABEND am 4. Dezember 2017 mit Bildern aus dem Vorjahr


Ort: HOTEL WIEN –  Zeit: ab 18:30
INDISCHES  und AFRIKANISCHES  Essen, Musik und Tanz zum Winteranfang in Bernburg

Auswahl an Schnappschüssen:
Bilder und in Kurzvideo Internationaler Abende im Hotel Wien am 4. Dezember 2017

27.11.2017: Öffentlichen Diskussion aktueller Fragen der nächsten Stadtratssitzung

Öffentlichen Diskussion aktueller Fragen der nächsten Stadtratssitzung
Wie die Bürger im Bürgerinformationsystem der Stadt unter http://buergerinfo.bernburg.de
nachlesen können, sind in derzeit wieder einige strittige Themen für die Entscheidung des Stadtrates am 14.12.2017 in den Ausschüssen in der Diskussion. Fragen, wie etwa ob das Lohelandhaus gerettet werden kann, sollen im nächsten Bernburger Montgsforum öffentlich diskutiert werden.
Ort: Das Bernburger Montagsforum ist nach 7 Jahren im MAXIMVS nach dessen Schließung nun in das Coffee to Stay in der Wilhelmstraße 15, 06406 Bernburg umgezogen

Samstag, den 12. August 2017: SPIEL_im_PARK

Eine PREMIERE:
12. August 2017 – 13:00 bis 17:00
SPIEL im PARK
Den Bahnhofsgarten einmal anders erleben.
Badminton und Boule Wettbewerb, Großschach, Slackline und vieles mehr.
Es spielten OFFBEAT, World Melange und Musiker aus Syrien

Eintritt war frei, schöne Sachpreise für Badminton, Speedminton und Boule konnten vergeben werden,
Das erste „SPIEL im PARK“ hat Spaß gemacht!
Danke an alle Helfer und Teilnehmer.

SPIEL im Park am 12. August 2017 im Bahnhofspark – Es wurde auch getanzt!

Alle Bilder in der Galerie SPIEL im PARK 2017

Bericht MZ Online: Auf der Zielgeraden..

Link zur Initiative  -> www.pro-bernburg.de
und zur und Ankündigung: http://www.pro-bernburg.de/Aktionen.html

Dokumentation: noch 7 Monate…Ideen für den Kulturmarkt Bernburg 2017

am Montag, den 20.3.2017 um 19:00 lud der Kulturmarkt Bernburg zum „Think Tank“ über die weitere Entwicklung des Kulturmarkt Bernburg am 20.10.2017 in das Maximvs ein ..

„Think Tank“ zum nächsten Bernburger Kulturmarkt am 20. Oktober 20

Ziel ist ein Kulturfest zum Semesterbeginn im Oktober.
Folgendes wurde diskutiert:
-> Was läuft schon gut und soll wieder kommen?
Gute Bands, Nachwuchsbandwettbewerb, Poetry Slam, Interessantes Essen, Trommeln, Whiskey Seminar…
-> Wer macht wieder mit?

Alle die im letzten Jahr mitgemacht haben wollen wieder mitmachen
-> Was soll ausgebaut werden?

Mehr Moderation gerade auch wenn es Programmpausen gibt, Aushang mit Information zum Programm an jedem Stand, Lageplan mit den Ständen, Hinweise im Rathaus, Bessere Anlagentechnik auf der Hauptbühne, Alle Stände sollen begrüßt werden.
-> Was soll weg fallen?

Das Musikprogramm auf der Hauptbühne soll erst um 16:00 beginnen.
-> Was soll neu dazu kommen?

Das Angebot von Workshops soll ausgebaut werden:
-> Der Skaterbereich bekommt für die Fläche von 3 mal 20 Metern ein Zeltdach.
Darunter werden organisiert: Skater Workshop, Rap Workshop, Breakdance Workshop
-> Im Rathaus wird es vor dem Poetry Slam einen Poetry Slam Workshop geben
-> Beim Rückenwind e.V. wird ein Multimedia Workshop mit Marionetten angeboten
-> Wer hat Ideen für die notwendige weitere Einwerbung von Spenden?

-> Anzahl der Gutscheine für Erstsemester zur Motivation Bernburg auch am Wochenende zu erleben sollen erhöht werden (2 Gutscheine a 2 Euro je Erstsemester im Campusplaner, die Abrechnung soll aber gleich am Abend erfolgen)
-> Die Essens- und Bierstände sollen ab einem Mindestumsatz zu den allgemeinen Kosten des Kulturmarktes beitragen.
-> Lokale Bands sollen wie bisher zwischen 150/200 und 300 Euro Unkostenerstattung erhalten. Bei auswärtigen Bands werden die zusätzlichen Kosten für die Anfahrt vergütet
-> Kosteneinsparungen werden gesucht

Fortsetzung der Diskussion am Montag den 24. April 2017 um 19:00 im MAXIMUS
mit der nächsten Ideenrunde zu den Workshops und dem Bandwettbewerb für den Kulturmarkt Bernburg am 20.10.2017. Ziel Inhaltliche Festlegungen für den gesonderten Workshopflyer.

Zur Dokumentation des Kulturmarktes 2016:
Broschüre lebensart@bernburg mit Bildern und Adressen: http://www.kultur-markt-bernburg.de/files/lebensart16.pdf
Bernburger Kulturkalender als Jahresübersicht auf 30 Zeichen : http://www.kultur-markt-bernburg.de/files/Lebensart_Uberblick.pdf
Online Kulturkalender für Bernburg: http://www.kultur-markt-bernburg.de/Kulturkalender.html
Weiterlesen

Bericht zu Dr. Karamba Diaby liest „Mein Weg vom Senegal…“

MONTAG 6. FEBRUAR 2017
Momentaufnahmen zum Bernburger Internationalen Stammtisch im Februar 2017:
Bundestagsabgeordneter Dr. Karamba Diaby kam nach Bernburg, las aus seinem Buch
„Mit Karamba in den Bundestag. Mein Weg vom Senegal ins deutsche Parlament“
und gewann alle Herzen!

Moderator Pfarrer Joahnnes Lewek und MdB Dr. Karamba Diaby
MdB Dr. Diaby begeisterte ein interessiertes Bernburger Publikum über viele Generation und Länder hinweg
nachdem alle Bücher signiert waren konnte auch getanzt werden..                                                        -Danke für die kritischen Anmerkungen zur derzeitigen schrittweisen Demontage des Asylrechtes, Danke für den Humor und das Engagment!

Herzlichen Dank auch an alle, die bei der Organisation mit geholfen haben!

Bilder aus der Ankündigung: Weiterlesen

DOKUMENTATION – NEUJAHRESEMPFANG 2017 DES BERNBURGER INTERNATIONALEN STAMMTISCHES mit Landrat MARKUS BAUER

Bericht zu MONTAG 9. JANUAR 2017

DOKUMENTATION ZUM NEUJAHRESEMPFANG DES BERNBURGER INTERNATIONALEN STAMMTISCHES mit LANDRAT MARKUS BAUER

Neujahr 2017 – Titelblatt

Zu einer kleinen Feier zum zweijährigen Bestehen des Internationalen monatlichen Bernburger Stammtisches hatte das Bernburger Montagsforum mit Unterstützung der Hochschule Anhalt und des Kultur Markt Bernburg e.V. wieder alle Bernburger mit internationaler Herkunft, alle der zahlreichen Akteure aber auch alle an der Integrationsarbeit Interessierten herzlich eingeladen.
Landrat Markus Bauer hat zum Neujahr ein kurzes Resümee zur umfangreichen Integrationgrationsleistung des Landkreises  der der zahlreichen Neubernburger gehalten.

In diesem Jahr konnten wir vorzügliche syrische Appetizer geniesen.  Unter der Leitung von professionellen Köchen aus Syrien hatten Syrer mit Studenten des Masterstudienganges Online Kommunikation MOK in der Küche der AWO am Zepziger Weg über 4 Stunden zahlreiche Kostenproben zubereitet. Wir danken der AWO für die Bereitstellung der Großküche.

Von rechts: Abdullah Al-Kuhhali erläutert die zahlreichen Speisen und stellt Chefkoch Mohamad Mamoun ALSAGHIR mit seinem Team vor

World Melange (im Wiederaufbau) unter der Leitung von Alhassan D. NADJOMBE spielte anschließend zum Tanz.

Link zu dem Beitrag des Regionalfernsehen

Der Link zu den Bildern von dem Stadtarchivar Joachim Hennecke: <Galerie 9. Januar 2017>

Ganz herzlichen Dank für die Gespäche und Vorschläge und an die zahlreichen aktiven Helfer!  Die Bilder in der Galerie zeigen auch diese vielen helfenden Hände, die hier immer selbständig mitarbeiten.

Wir werden die zahlreichen Anregungen bezüglich des direkten Handlungsbedarf so gut wie möglich aufgreifen.

World Melange – Regelmäsige Trommelworkshops Freitags 16:00 bis 20:00 (2 mal monatlich)-> Wer mitspielen will (ob Trommel oder anderes Instrument soll sich bitte bei montagsforum@t-online.de anmelden

Auszug aus dem Bericht der Mitteldeutschen Zeitung, MITTWOCH 11.01.2017, Seite 9:

„… Lokales

Abwechslung für viele Flüchtlinge

INTEGRATION Beim Neujahrsempfang des Internationalen Stammtisches in Bernburg treffen sich die Kulturen.

VON MAXIMILIAN MÜHLENS
BERNBURG/MZ – Schon auf der Straße hört man am Montagabend die Trommelklänge, die aus dem „Hotel Wien“ dringen. Mehrere afrikanische Flüchtlinge sitzen in einem Halbkreis zusammen und schlagen rhythmisch mit ihren Händen auf die Felle ihrer Trommeln. Eine Frau, die ebenfalls aus Afrika stammt, tanzt und summt mit den Klängen. Kurze Zeit später gesellen sich zu ihr mehrere Männer aus Syrien, die mit ihr tanzen. Um sie herum stehen viele weitere Menschen, die klatschen oder die Szenerie mit ihren Smartphones festhalten.Der Internationale Stammtisch des Bernburger Montagsforums hatte zu einem Neujahrsempfang in das Kulturzentrum geladen, mit dem gleichzeitig auch das zweijährige Bestehen des Stammtisches gefeiert wurde. „Der heutige Empfang ist vor allem für die Flüchtlinge, die in Bernburg ein neues Zuhause gefunden haben, gedacht“, erklärte Professor Erich Buhmann, Organisator des Montagsforums….
[Ende des Auszugs, mehr als E-PAPER bei MZ-WEB.de oder bei MZ-Online
http://www.mz-web.de/bernburg/integration–abwechslung-fuer-viele-fluechtlinge-25517972 oder in der Papierausgabe vom 11. Januar 2017]

———————————-

 

DOKUMENTATION: Bilder zum Afrikanischen Abend am Montag, den 5.12.2016

5.  DEZEMBER 2016:  Eindrücke von „Afrikanischen Köstlichkeiten und Afrikanischer Musik im Hotel Wien“
Wir wurden von unseren Afrikanern, die in Bernburg wohnen, verwöhnt. Herzlichen Dank!

Ort: Kulturzentrum HOTEL WIEN, Krumbholzstraße / Breite Straße

Wir danken uns mit den Bildern von Joachim Hennecke bei den afrikanischen Köchen und bei World Melange für den afrikanischen Abend mit Bernburger und internationalen Gästen aus zahlreichen Ländern.

internationaler-stammtisch-5-12-16-jh20161205001

Afrkaischer Tanz mit Syrischen Gästen
Afrikanischer Tanz mit Gästen aus vielen Ländern
World Melange
World Melange aus Bernburg

Der Link zur Galerie mit allen Bildern von diesem Afrikanischen Abend